Kombi-Einkaufen

Insektenzuchtsysteme

Insektenfarm für Hundefutter

Insektenfarm – wie werden Mehlwürmer, Schwarze Soldatenfliegen und Grillen für Hundefutter und Katzenfutter aufgezogen?

Dass Menschen Insekten nutzen, reicht schon Jahrtausende zurück. Meist wurden sie dafür in der Natur gesammelt. Nur bei Bienen und Seidenspinnerraupen etablierte sich früh (ca. 1.000 bzw. 5.000-3.000 vor unserer Zeit) eine Zucht. Das ersparte die mühsame Suche, gefährdete wildlebende Populationen nicht und erlaubte mehr Kontrolle und höhere Qualität der begehrten Produkte. Die Zucht von Insekten, um sie als Nahrungsmittel zu verwenden, existiert erst seit einigen Jahren. Entsprechend wird es hier in nächster Zeit sicherlich noch viel Veränderung geben.

Die Haltung von Mehlwürmern

Mehlwürmer, das ist der gebräuchliche Name für die Larven des Käfers Tenebrio molitor, werden von Larven- bis Erwachsenenstadium in flachen offenen Schalen aus Holz, Plastik oder Fiberglas gehalten. Perforation oder Nylongewebe am Boden ermöglicht, Kot und Eier aufzufangen. Fünf oder mehr solcher Schalen werden übereinander in Regalen gestapelt, um den Platz effektiv auszunutzen. Sind die Regale mit Rollen ausgestattet, erleichtert es den Transport der Schalen.

Weizenkleie und frisches Gemüse wie Kartoffel, Karotte oder Kohl bilden das Futter. Der ökologische Fußabdruck könnte allerdings noch erheblich geringer ausfallen, wenn organische Reststoffe eingesetzt würden, die zum Beispiel bei der Lebensmittelproduktion anfallen. Wasser entnehmen Mehlwürmer der Luftfeuchtigkeit. Für eine noch höhere Wasseraufnahme besprühen Züchter darüberhinaus die Schalen alle paar Tage.

Die Besatzdichte in den Schalen sollte nicht zu hoch sein. Das beeinträchtigt Wachstum und Vermehrung. Auch Mehlwürmer möchten nicht gedrängt sein! Empfehlungen zur Sicherstellung des Wohlbefindens fehlen noch, werden in den kommenden Jahren und mit dem Anstieg der Insektenzucht aber sicherlich erforscht. Nach 45-60 Tagen ist die volle Größe erreicht.

Aufzucht der Schwarzen Soldatenfliege

Die Larven der Schwarzen Soldatenfliege ziehen bis zur Verpuppung mit zunehmender Größe in größerwerdende offene Gefäße um. Sie bekommen Früchte und Gemüse oder Reststoffe, bis sie vorverpuppt sind, die Farbe von weiß auf schwarz wechseln und mobil werden. Nun werden die Gefäße mit Gaze abgedeckt.

Erwachsene Schwarze Soldatenfliegen werden vom Wegfliegen abgehalten durch Umsiedelung in mindestens 1 m3 große Netzkäfige. Sie benötigen weder Futter noch Wasser, weil sie von den Fettreserven aus der Larvenzeit profitieren und können somit sehr hygienisch gehalten werden. Sie im Sommer 2-3 mal pro Tag mit Wasser zu besprühen, ist aber ratsam, weil sie für Hitze anfällig sind.

Schwarze Soldatenfliegen erreichen ein Alter von etwa zwei Wochen. Bereits wenige Tage nach der Umwandlung zur erwachsenen Form pflanzen sie sich fort. Das Weibchen stirbt nach der einmaligen Eiablage. Für die Eier bieten sich gerippte Pappboxen an, die an ausgewählten Orten in der Kolonie aufgestellt werden.

Das Zuchtsystem bei Grillen

In den USA hält man Grillen in Boxen mit bevorzugt glattem Material, um das Herauskrabbeln zu verhindern, z.B. Metall, Plastik, Fiberglas, Holz, Pappe (letztere beide mit Folie ausgelegt). Hineingelegte Pappen, z.B. Eierkartons, bieten noch mehr Oberfläche zum Krabbeln. Grillen mögen es bei rund 30-33 °C wärmer als andere Insekten.

Wassertränken aus der Hühnerzucht sorgen neben anderen Varianten für die Flüssigkeitszufuhr. Die Futter unterscheiden sich noch sehr zwischen den Betrieben, aber mit steigender Nachfrage werden sich neue effizientere preiswertere Entwicklungen wahrscheinlich Getreide- und Hefeprodukte aus der Brauereiindustrie, Nebenprodukte der Lebensmittelbranche oder auch Algen und Hirse zunutze machen. Auch die Besatzdichten schwanken stark von Betrieb zu Betrieb.

Wohlbefinden für Insekten?

Auch wenn die Forschung zu geistigen und emotionalen Fähigkeiten von Insekten noch sehr begrenzt ist, sollte es selbstverständlich sein, im Zweifel davon auszugehen, dass sie Bedürfnisse haben, die über die Befriedigung der Grundbedürfnisse hinausgehen und Empfindungen, die es zu respektieren gilt. Hier ist dringend mehr Wissen nötig, um Wohlbefinden in der Aufzucht individuell auf Spezies abzustimmen. Auch bei der Tötung sollte erforscht werden, in welcher Art eine vorherige Betäubung stattfinden kann, um Leid zu vermeiden.

Ist eine bedürfnisorientierte Zucht sichergestellt, hat Protein aus Insekten das Potential, die Tierfutterbranche zu revolutionieren. Mehr zu den Vorteilen von Insekten im Hundefutter & Katzenfutter verglichen mit herkömmlichen Fleischsorten finden Sie hier.

Insekten Hundefutter & Katzenfutter
Besonders stilvoll   Gutschein „für jeden Anlass geeignet KombiEInkauf: Bio - Vegan - Insekten. Jetzt bestellen! Prämienartikel gratis zur Bestellung!